Neues Kunstwerk ziert Besprechungszimmer des Landrates

Bereits im vergangenen Jahr fand im Foyer des Kreishauses eine Ausstellung des schulformübergreifenden inklusiven Kunstprojektes „bunt I frech I witzig I umgekehrt“ statt. Bei dem Projekt in Anlehnung an zwei Künstler der Moderne, Georg Baselitz und James Rizzi, arbeiteten die Berufsbildende Schule Montabaur, die Waldschule Horressen sowie die Katharina Kasper Schule Wirges eng zusammen.

Nunmehr konnten Schüler der Katharina Kasper Schule und der Berufsbildenden Schule im Beisein der betreuenden Lehrer Volker Vieregg und Alexandra Jochens eines der Bilder an Landrat Schwickert übergeben. „Das besonders farbenprächtige Bild war mir bereits im vergangenen Jahr in der Ausstellung aufgefallen. Es freut mich, dass die Schüler mir das Bild zur Verschönerung meines Besprechungszimmers überlassen“, so Landrat Schwickert bei der Bildübergabe.

Alexandra Jochens und Volker Vieregg berichteten dem Landrat, dass das nächste inklusive Kunstprojekt unter dem Motto „Hundertwasser“ bereits angelaufen sei. „Vielleicht entsteht bei diesem Projekt ja ein weiteres Gemälde, das im Anschluss zur Verschönerung des Kreishauses dienen kann“, so die beiden Lehrer bei der Bildübergabe.

Nach oben

Leitet das drucken dieser Seite ein