Berufsoberschule 1

 

Informationsflyer

Aufnahmeantrag

 

Fachrichtungen:

Technik

Wirtschaft

 

Ziel

Die Berufsoberschule 1 (1 Jahr Vollzeit) führt zur Fachhochschulreife. Die Berufsoberschule soll berufsorientierte Fachkenntnisse vermitteln, zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler beitragen und zu vernetztem Denken, zu wertorientiertem Verhalten sowie zur verantwortlichen Mitgestaltung des öffentlichen Lebens befähigen. Hierbei arbeiten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitung zusammen. Die Berufsbildende Schule Montabaur führt die Fachbereiche Technik mit Schwerpunkt Ingenierwesen und die Fachrichtung Wirtschaft.

Aufnahmevoraussetzungen   

In die Berufsoberschule 1 kann aufgenommen werden:

  • wer den qualifizierten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Abschluss hat
  • und zusätzlich eine der jeweiligen Fachrichtung entsprechende Berufsausbildung mit dem Abschluss der Berufsschule in einem anerkannten Ausbildungsberuf 
  • oder eine Ausbildung in einem Beamtenverhältnis erfolgreich absolviert hat
  • oder eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung in einem Tätigkeitsbereich der der angestrebten Fachrichtung entspricht, nachweist.

Unterrichtsfächer 

Unabhängig von der Wahl der Fachrichtung werden in derBerufsoberschule 1 die Fächer Deutsch/Kommunikation, Englisch, Sozialkunde, Mathematik, Religionslehre oder Ethik unterrichtet.

Zusätzlich gehören zum Unterricht

  • in der Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Ingenieurwesen die Fächer Physik, Chemie, Technologie/Informatik und Betriebswirtschaftslehre
  • in der Fachrichtung Wirtschaft die Fächer Betriebswirtschaftslehre/Informationsverarbeitung, Rechnungswesen und Naturwissenschaft (Biologie, Chemie oder Physik).

Der Unterricht in allen Fächern soll insbesondere dem Anspruch der Ganzheitlichkeit und Handlungsorientierung bei der Behandlung der Lerninhalte Rechnung tragen. Das Prinzip des fächerübergreifenden Lernens sowie des Projektlernens ist im Unterricht zu berücksichtigen.

Abschluss

Die Berufsoberschule 1 schließt mit einer Prüfung zur Erlangung der Fachhochschulreife ab. Die Abschlussprüfung gliedert sich in eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Zu der Prüfung wird zugelassen, wer die Berufsoberschule 1 im ersten und zweiten Halbjahr des Schuljahres besucht. Die schriftliche Prüfung in der Berufsoberschule 1 besteht aus je einer Aufsichtsarbeit in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik und zusätzlich

  • in der Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Ingenieurwesen im Fach Technologie/Informatik
  • in der Fachrichtung Wirtschaft im Fach Betriebswirtschaftslehre/Informationsverarbeitung.

Wer die Abschlussprüfung der Berufsoberschule 1 bestanden hat, erhält ein Zeugnis der Fachhochschulreife mit dem Vermerk: "Mit diesem Zeugnis wird die Fachhochschulreife verliehen; entsprechend der Rahmenvereinbarung über die Fachhochschulreife - Beschluss der Kultusministerkonferenz vom ... - berechtigt es in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland zum Studium an Fachhochschulen."

Ebenfalls berechtigt das Abschlusszeugnis den Besuch der Berufsoberschule 2, in der entweder die fachgebundene Hochschulreife oder mit dem Nachweis von mindestens 320 Unterrichtsstunden in einer zweiten Fremdsprache die allgemeine Hochschulreife erworben werden kann.

Anmeldung

Der Aufnahmeantrag zur Berufsoberschule 1 muss bis zum 1. März für die Aufnahme zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien des gleichen Jahres vorliegen. Falls Schulplätze frei sind, können auch später eingehende Anmeldungen berücksichtigt werden.

 

 

 

Leitet das drucken dieser Seite ein