Ruandawoche – wieder ein voller Erfolg!

Die Ruanda-Aktion an unserer Schule war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg und hat allen viel Spaß gemacht.

Neben den traditionellen Ruanda-Brötchen fanden weitere Pausensnacks wie z.B. Pizza, Laugenstangen oder Wraps regen Absatz.

Engagierte Schüler_innen der BF2-Hauswirtschaft übernahmen im berufsbezogenen Unterricht die Planung, Steuerung und Auswertung dieser Verkaufsaktion als Unterrichtsprojekt. Sie wurden dabei vor allem von Azubis aus dem Bäckerhandwerk d.h. von Bäckereifachverkäuferinnen und Bäckern, aber auch von BF1-Klassen aus der Hauswirtschaft tatkräftig unterstützt. Die Gesamtorganisation lag bei Uta Kropp und Gereon Mering.

Die Auswertung der Schüler_innen fällt sehr positiv aus: „die Teamarbeit in der Küche und beim Verkauf war super, wir hatten viele interessierte Kunden, die Infos über Ruanda waren wertvoll und wir haben vieles über Hygiene, Verkauf und Herstellung gelernt.“

Der Erlös von 2.461,06 € ist beachtlich. Er geht an unsere Partnerschule Rwamiko mit ihren ca. 354 Schüler_innen im Alter von 15 bis 22 Jahren, um dort die Weiterentwicklung zu unterstützen.

Nach oben

Leitet das drucken dieser Seite ein