Mit Terrine und Tarte zum Landessieg

Marie Weskott, Auszubildende zur Köchin im Hotel Schloss Montabaur und Schülerin der NaG16 an der BBS Montabaur, konnte am 9. April 2019 mit ihrem Menü, ihrem Können und ihrem Wissen die Jury überzeugen und gewann die DEHOGA-Landesmeisterschaften (Berufswettbewerb) in Bernkastel-Kues. 

Die Berechtigung zur Teilnahme am Landeswettbewerb hatte sich Frau Weskott im Februar bei den Regionalmeisterschaften in Koblenz mit einem hervorragenden 3-Gang-Menü und einem 1. Platz erkämpft. 

Aus einem Warenkorb mit vorgegebenen Pflichtkomponenten musste dieses Mal ein 4-Gang-Menü geplant und im Rahmen des praktischen Wettbewerbs umgesetzt werden. Frau Weskott konnte sich mit folgendem Menü gegen die Konkurrenz aus ganz Rheinland-Pfalz durchsetzen: 

Terrine vom Seeteufel mit Spinat, Steckrüben-Carpaccio, Dillcreme, Brioche
***
Klare Tomatenessenz mit Basilikum-Quark-Klößchen
***
Zweierlei von der Kalbshüfte mit Champignonrahmsauce, dazu glasierte Bohnen und Bärlauch-Gnocchi

***
Mandel-Rhabarbertarte mit Schokoladeneis


In jedem Gang wendete sie handwerklich anspruchsvolle Techniken an und unterstrich ihr Talent beim Kochen durch harmonisches Würzen und gekonntes Abschmecken ihrer Speisen. 

Ihre Leidenschaft für den Beruf zeigte sie auch durch ihre theoretischen Kenntnisse. Mit ihrem Wissen über Lebensmittel, deren technologischen Eigenschaften und ihren Warenwirtschaftskenntnissen ist sie auch in diesem Prüfungsbereich die Nummer 1 im Land. 

Frau Weskott hat damit die Fahrkarte zum Bundeswettbewerb im Oktober 2019 auf dem Petersberg bei Bonn gelöst.

Wir gratulieren Frau Weskott zu diesem Erfolg, wünschen ihr für die bevorstehende IHK-Abschlussprüfung alles Gute und drücken ihr die Daumen, dass ihr Engagement und ihre Leistungsbereitschaft mit einem Platz auf dem Treppchen beim Bundeswettbewerb belohnt werden.

Bild: Marie Weskott mit ihren Lehrerinnen Monika Haas-Schmidt und Andrea Petri

Nach oben

Leitet das drucken dieser Seite ein