bbsmt schlägt in der ersten Runde von Jugend trainiert für Olympia das MTG

Seit einigen Jahren geht die bbsmt in jedem Schuljahr mit einer Fußballmannschaft in den traditionellen Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia". Wie so oft kommt es in der ersten Runde des Wettbewerbs zu einem Duell mit den direkten Nachbarn aus dem Schulzentrum.
Die Spieler von Betreuer Christian Klapthor waren so bis in die Haarspitzen motiviert das Spiel gegen das benachbarte Mons-Tabor-Gymnasium zu gewinnen.
Die Mannschaft gespickt mit Vereinsspielern aus der Region legte im Mons-Tabor Stadion direkt los und konnte nach 5 Minuten und einem schnellen Spielzug durch Niclas Wetzlar das 1:0 erzielen. In der Folge hatte man noch viele Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen, jedoch kassierte man nach einem leichten Abwehrfehler das 1:1 in der 33. Minute. 
Davon motiviert gab das Team weiter Gas und Almir Ahmetaj konnte aus kurzer Distanz zum 2:1 einschieben (39. Minute). Auf dem schwer bespielbaren Rasen kam es immer wieder zu technischen Schwierigkeiten - eine solche führte auch noch vor der Pause zu einem leichten Ballverlust auf der linken Seite, den das MTG zum 2:2 Ausgleich inn der 44. Minute nutzen konnte.
In der Pause wurde einige Anpassungen besprochen, diese sollten ihre Wirkung nicht verfehlen. Die Angriffe wurde nun zielstrebiger vorgetragen und Marius Baier traf nach 55 Minuten zur erneuten Führung. Eine Vorentscheidung konnte man bis zur 85. Minute nach vielen vergebenen Chancen nicht herbeiführen. Abermals Almir Ahmetaj stieg nach einer Hereingabe am höchsten und verwandelte per Kopf zum 4:2.
Die Mannschaft freut sich nun auf die nächste Runde, die voraussichtlich kurz nach den Herbstferien ausgetragen wird.

Nach oben

Leitet das drucken dieser Seite ein